Cyril Schirmbeck: Receding Worlds

Eröffnung: 14. Februar 2020, 18.30 Uhr // Kühlhaus Berlin

Alaska (engl. Aussprache [əˈlæskə], von aleutisch Alax̂sxax̂ „Land, in dessen Richtung das Meer strömt“) ist der flächenmäßig größte, nördlichste und westlichste Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Amerika sowie die größte Exklave der Erde. 1867 wurde es im Rahmen des „Alaska Purchase“ Deals vom damaligen russischen Zarenreich für 7,2 Millionen Dollar an die USA verkauft. Heute gehört Alaska zu den Weltregionen, in denen sich lt. Berkeley Earth die Globale Erwärmung besonders stark bemerkbar macht. So stieg die Durchschnittstemperatur in Alaska zwischen 1970 und 2005 um etwa 2 °C.


Dies ist auch Thema der kommenden Soloausstellung des Berliner Fotografen Cyril Schirmbeck, die am 14. Februar 2020 mit seinem Zyklus „Receding Worlds“ im Kühlhaus Berlin eröffnen wird. Aus ca. 15 großformatigen, minimalistisch präsentierten Fotografien entsteht in der 4. Etage der Kunstlocation eine begehbare Silhouette aus Eisbergen, Schollen und atemberaubenden Panoramen, die auf den ersten Blick mit ihrer Schönheit und Kraft über das eigentlich dargestellte Problem hinwegtäuschen...

Pressemitteilung // Pressebildliste